Archiv der Kategorie: Hörbücher

Verteidigung (John Grisham)

David Zinc hat eigentlich alles, wovon man träumen kann: Er ist Partner in einer angesehenen Großkanzlei, hat ein gutes Einkommen und eine schöne Frau. Nur der Stress und der unerfüllte Wunsch nach Nachwuchs trüben das Glück ein wenig. Eines Morgens dann trifft David eine spontane Entscheidung: Als er das Bürogebäude betritt, macht er auf dem Absatz kehrt, betrinkt sich hemmungslos in der nächstgelegenen Bar und nennt dem Taxifahrer statt seiner Privatadresse die Adresse auf dem Werbeplakat einer Anwaltskanzlei. Nachdem er dort seinen Rausch ausgeschlafen hat und eher aus Mitleid einen neuen Job bekam, steht er wenig später vor einem großen Fall: Ausgerechnet gegen die Anwälte seines Ex-Arbeitgebers soll er beweisen, dass ein Medikament tödliche Nebenwirkungen hat…

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Eiseskälte (Arnaldur Indridason)

Kommissar Erlendur reist in die Gegend, die sein größtes Trauma auslöste, weil er dort seinen Bruder verlor. Da der Bruder an Erlendurs Hand hing, als er verschwand, verfolgen Erlendur die Ereignisse bis heute. Der Hof seiner Eltern, von dem Erlendur nicht einmal mehr weiß, wem er heute gehört, wird zum Ausgangspunkt seiner Expedition. Auf der Suche begegnet Erlendur einem Fuchsjäger, der auch vor vielen Jahren bei der Suche nach Erlendurs Bruder dabei gewesen war. Doch auch er kann kein Licht ins Dunkel bringen, sondern erzählt ihm stattdessen, dass eine weitere Frau in der Gegend verschwand und sich jede Spur verliert.

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Glaube der Lüge (Elizabeth George)

Inspector Lynley wird vom Polizeichef höchstpersönlich gebeten, diskrete Ermittlungen durchzuführen, als der Neffe eines Industriemagnaten bei einem augenscheinlichen U­nfall ums Leben kommt. Doch anstelle der zu erwartenden Hilfsbereitschaft treffen Lynley und wenige Kollegen bei der Familie Faircrough auf eine Mauer des Schweigens und der Abwehr. Was den Fall noch komplizierter macht: Beinahe jeder in der Familie schien ein Motiv zu haben, das Opfer zu töten.

Lesen Sie die vollständige Besprechung hier auf Leser-Welt

Reiches Erbe (Donna Leon)

Zum 20. Mal ermittelt der Commissario bereits in Venedig. Dass muss natürlich gefeiert werden bei einem Essen mit Vice-Questore Patta und Tenente Scarpa. Da kommt ein Anruf aus der Questura gerade recht. In einer Wohnung war die Leiche einer alten Dame gefunden worden und es gab Blut auf dem Fußboden. Eigentlich deutet alles auf einen natürlichen Tod des Opfers hin, zumal sie sich anscheinend im Sturz den Kopf an einem Heizkörper angeschlagen hat. Wären da nicht winzige Details, die nicht zusammenpassen. Aus Erfahrung ahnt Brunetti, dass hier etwas nicht stimmt und dennoch gibt es als Indiz anfangs nur sein Bauchgefühl.

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Gier (Arne Dahl)

Nach der Auflösung der A-Gruppe haben einige der Mitglieder in einer neu geschaffenen Einheit ein neues Aufgabenfeld gefunden. Die neu geschaffene OPCOP-Gruppe soll die Möglichkeiten und Grenzen einer gesamteuropäischen Polizeiarbeit ausloten. Zunächst einmal, ohne offiziell in Erscheinung zu treten. So wird Arto Söderstedt als Beobachter zum G-20 Gipfel nach London entsannt und muss dort mit ansehen, wie ein Mensch angeschossen und schwer verletzt wird. Zeitgleich wird in Stockholm eine ausländische Haushaltshilfe unter dem Verdacht festgenommen, im Internet nach strafrechtlich relevanten Inhalten gesucht zu haben. Als schließlich während einer Vogelbeobachtung eine wie ein Kunstwerk drapierte Frauenleiche auftaucht, stehen alle vor einem Rätsel.

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt.

Delikatessen (Martin Walker)

Ungewohnte Hektik im sonst so malerischen Saint-Denis und Bruno mittendrin: Die Organisation einer Gedenkfeier für einen im Kampf gegen die ETA getöteten Brigadier, die Vorbereitung eines spanisch-französisches Gipfeltreffens, ein sabotierter Zaun auf einer Gänsefarm und Flugblätter gegen eine französische Spezialität und eine Leiche in einer Ausgrabungsstätte, die viel jüngeren Datums ist, als sie hätte sein sollen. Bruno hat also alle Hände voll zu tun und die drängendste Frage ist, ob die Ereignisse in einem Zusammenhang stehen oder ob es sich um eine Aneinanderreihung von Zufällen handelt.

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Kakerlaken (Jo Nesbo)

Gleich in seinem zweiten Fall steht Harry Hole vor einer besonders delikaten Herausforderung: In einem Motel in Bangkok, dessen Gäste vorwiegend Ausländern mit besonderen Vorlieben sind, wird der norwegische Botschafter erstochen aufgefunden. Spuren deuten auf Mafia-Beteiligung, andere Spuren deuten auf Wetten auf einer lokalen Pferderennbahn und schließlich die Frage, wie heil die Familienwelt des Botschafters, der der Christlichen Volkspartei angehört und den Posten wohl nie ohne seine Verbindungen zum Ministerpräsidenten bekommen hätte, wirklich? All das soll das Ein-Mann-Ermittlungsteam Harry Hole herausfinden, ohne dass es unerwartete Wendungen gibt…

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Die Sünden der Gerechten (Ian Rankin)

Malcolm Fox ist interner Ermittler bei der Polizei von Edinburgh und der Fall, der derzeit auf seinem Schreibtisch liegt, scheint ein Routinefall. Ein Polizist war zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden, weil er gegen sexuelle Gefälligkeiten strafmildernde Umstände versprochen hatte. Einzig die Tatsache, dass man die Öffentlichkeit von der Rückhaltlosigkeit der Aufklärung zu überzeugen wollte, hatte überhaupt dazu geführt, dass der Fall bei Fox landete. Beinahe erwartungsgemäß trifft er auf eine Mauer des Schweigens. Als der Onkel des verurteilten Polizisten, der den Prozess auch angestoßen hat, Selbstmord begeht, erfährt der Fall eine dramatische Wendung…

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Sag niemals stirb (Tess Gerritsen)

Bis zu dem Tag, an dem ihre Mutter auf dem Sterbebett liegt, kennt Wilone Maitland nur Legenden über ihren Vater. Doch jetzt bittet sie ihre Mutter, die Wahrheit über das Schicksal des Piloten Wild Bill Maitland, Wilones Vater, herauszufinden. Alles, was sie weiß, ist, dass sich seine Spur auf einer US-Mission von nationalem Interesse verliert. Wilone begibt sich auf die Suche, ohne eine Vorstellung davon zu haben, welche Geister der Vergangenheit sie beschwört…

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Agent 6 (Tom Rob Smith)

Leo Demidov ist eine Ausnahme. So schnell wie er hatte es noch kaum jemand zum Ausbilder bei der Geheimpolizei gebracht. Er gilt als sehr guter Mann. Unglücklicherweise verliebt sich sein aktueller Schützling in die schöne Künstlerin Paulina. Zunächst beschützt Demidov seinen Schützling und als der bekennende Kommunist Jesse Austin Russland besucht wird Demidov mit der Organisation der Sicherheitsvorkehrungen betraut Ein Lichtblick, nachdem Demidov gerade einen Korb von der schönen Lena erhalten und die Akte seines Schützlings mit der dringlichsten Bearbeitungsstufe versehen hatte. Doch der Besucher hält sich nicht an Absprachen und Anweisungen und torpediert die ausgeklügelten Sicherheitsvorkehrungen ein ums andere Mal und es kommt beinahe zur Katastrophe. Als dann auch noch die schöne Paulina stirbt, hat Demidov endgültig genug und quittiert den Dienst. Dafür gewinnt er das Herz der schönen Lena, der es gelingt Karriere zu machen. Inmitten des Kalten Krieges soll sie Versöhnungskonzerte geben, denen auch Diplomaten der Vereinten Nationen beiwohnen sollen. Unmittelbar nach dem Applaus kommt es zur Katastrophe. Jesse Austin wird vor dem UN-Gebäude erschossen. Schnell wird ausgerechnet Demidovs Adoptivtochter zur Hauptverdächtigen und für den ehemaligen, verarmten Geheimagenten beginnt der gefährlichste Einsatz seines Lebens und er weiß, dass es keinen Weg zurück gibt…

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf der Leser-Welt.