Die Einsamen (Hakan Nesser)

Die Geschichte beginnt 1969 als ein junger Mann mit Namen Richard Emanuel Berglund zum ersten Mal nach Upsala kommt, um dort Theologie zu studieren. Dass er anders ist, weil er Wochentage farbig sieht und Dienstage abgrundtief hasst, ahnt hier niemand. Schnell findet Richard neue Freunde, insbesondere Thomas Winkler, der mit seiner Schwester und seiner Freundin hier lebt. Diese vier, sowie ein weiteres Pärchen und natürlich auch Richards Freundin unternehmen drei Jahre später eine gemeinsame Busreise, die sehr harmonisch beginnt, in deren Verlauf sich aber innerhalb der Gruppe zunehmend Spannungen aufbauen und an deren Ende eine schicksalhafte Entscheidung steht, die ein Menschenleben fordert. Von all dem ahnt Inspektor Barbarotti nichts, als er 35 Jahre später an einer beliebten Stelle für Selbstmörder einen Toten findet…

Lesen Sie die Rezension hier auf Leser-Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.