Verteidigung (John Grisham)

David Zinc hat eigentlich alles, wovon man träumen kann: Er ist Partner in einer angesehenen Großkanzlei, hat ein gutes Einkommen und eine schöne Frau. Nur der Stress und der unerfüllte Wunsch nach Nachwuchs trüben das Glück ein wenig. Eines Morgens dann trifft David eine spontane Entscheidung: Als er das Bürogebäude betritt, macht er auf dem Absatz kehrt, betrinkt sich hemmungslos in der nächstgelegenen Bar und nennt dem Taxifahrer statt seiner Privatadresse die Adresse auf dem Werbeplakat einer Anwaltskanzlei. Nachdem er dort seinen Rausch ausgeschlafen hat und eher aus Mitleid einen neuen Job bekam, steht er wenig später vor einem großen Fall: Ausgerechnet gegen die Anwälte seines Ex-Arbeitgebers soll er beweisen, dass ein Medikament tödliche Nebenwirkungen hat…

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Eiseskälte (Arnaldur Indridason)

Kommissar Erlendur reist in die Gegend, die sein größtes Trauma auslöste, weil er dort seinen Bruder verlor. Da der Bruder an Erlendurs Hand hing, als er verschwand, verfolgen Erlendur die Ereignisse bis heute. Der Hof seiner Eltern, von dem Erlendur nicht einmal mehr weiß, wem er heute gehört, wird zum Ausgangspunkt seiner Expedition. Auf der Suche begegnet Erlendur einem Fuchsjäger, der auch vor vielen Jahren bei der Suche nach Erlendurs Bruder dabei gewesen war. Doch auch er kann kein Licht ins Dunkel bringen, sondern erzählt ihm stattdessen, dass eine weitere Frau in der Gegend verschwand und sich jede Spur verliert.

Lesen Sie die vollständige Rezension hier auf Leser-Welt

Glaube der Lüge (Elizabeth George)

Inspector Lynley wird vom Polizeichef höchstpersönlich gebeten, diskrete Ermittlungen durchzuführen, als der Neffe eines Industriemagnaten bei einem augenscheinlichen U­nfall ums Leben kommt. Doch anstelle der zu erwartenden Hilfsbereitschaft treffen Lynley und wenige Kollegen bei der Familie Faircrough auf eine Mauer des Schweigens und der Abwehr. Was den Fall noch komplizierter macht: Beinahe jeder in der Familie schien ein Motiv zu haben, das Opfer zu töten.

Lesen Sie die vollständige Besprechung hier auf Leser-Welt