Tiefer Schmerz (Arne Dahl)

Arto Söderstedt hat geerbt. Während er noch das unerwartete Glück und das sonnige Italien genießt, bekommen seine Kollegen von der A-Gruppe derart viel Arbeit, dass sie kaum Wissen, wo ihnen der Kopf steht. Zunächst wird ein kleines Mädchen beim Spaziergang mit ihrem Vater von einer Kugel am Kopf getroffen. Noch während Paul Hjelm die Aussagen der beiden völlig schockierten Personen aufnimmt, wird er zu einem zweiten Tatort gerufen. Ein Mann – oder besser gesagt das, was von ihm übrig geblieben ist, war im Tierpark gefunden worden. Als dann noch ein dritter und vierter Tatort hinzukommen, an denen ein Handydieb vor einen Zug gestoßen bzw. ein fast 90-jähriger Professor verkehrt herum an einem Baum aufgehängt worden war, wird es nicht nur für die A-Gruppe unübersichtlich. Aber, spannend und logisch bis zum Schluss.

Lesen Sie die vollständige Rezension hier bei der Leser-Welt   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.