Verstehe die Sprache der Pferde

Eine Woche ist es nun schon her seit ich meine Botox-Injektionen bekommen habe und tatsächlich ist eine deutliche Besserung eingetreten, wenn ich auch noch weit von der ersehnten Schmerzfreiheit entfernt bin. Was sich auch auf meine Reitstunde auswirken sollte. Irgendwie wirkten Shirleys Bewegungen diesmal ruckartig und irgendwie klemmig. Der Schritt war auch in irgendeiner Weise anders als in den Wochen zuvor. Ich konnte all das nicht recht deuten und je mehr ich Shirleys mir noch unbekanntes Verhalten einprägte und es wahrnahm umso unerklärlicher erschien es mir. Es war echt merkwürdig. Ich fühlte mich nicht unsicher und dennoch war diese Stunde alles andere als flüssig. Immer wieder ruckartige Bewegungen von Shirley, immer wieder anhalten und entspannen. Mir war klar, dass Shirley mir durch ihr Verhalten etwas mitteilen wollte, sie sprach mit mir, sie „schrie“ mir geradezu etwas entgegen, ich verstand einfach nicht was. Die sanfte Art, wie sie nach der Stunde mit mir umging, ließ mich aber sicher sein, dass Shirley mir hatte helfen wollen.

Angesichts dieser Erfahrungen nahm ich Kontakt mit der bereits erwähnten Tanja Budnick auf und erzählte ihr von dieser ziemlich ungewöhnlichen Stunde. Ich erhielt eine Antwort, die ich so nicht erwartet hatte, die aber so logisch und so simpel war, dass ich mir am liebsten mit der Hand vor die Stirn geschlagen hätte. Diese Antwort sollte Shirley eine Woche später bestätigen. Sie lautete: Entspanne dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.