Reiten unter starken Spastikschmerzen

Nachdem ich ja bereits in der Vorwoche mit starken Spastikschmerzen und diesem wunderbar feucht- kalten Herbstwetter zu tun hatte, hoffte ich, dass Shirley in der Lage sein würde, diesen Schmerz, der im Laufe der letzten Woche noch schlimmer geworden war, zu lindern. Leider erwies sich diese Hoffnung als vergebens. Nach knapp 10 Minuten gab ich den Versuch auf und stieg freiwillig ab. Etwas, dass ich zuvor noch nie getan hatte, aber angesichts der Schmerzen und aus Respekt vor dem Pferd die einzig richtige Entscheidung!

Nun hoffe ich auf die Wirkung der Botox-Spritzen in der nächsten Woche. Gehe unmittelbar nach dem Spritzen aufs Pferd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.