Der Tod kommt wie gerufen (Kathy Reichs)

Die Serie um Temperance Brennan, die alle nur Tempe nennen, war einer dieser Zufallstreffer. Angefangen hatte ich sie, weil ich die Sprecherin der „frühen“ Bände (Hansi Jochmann) sehr schätze. Dieser Band, der insgesamt 11 der Serie, war der Erste, den ich für die Leser-Welt besprochen habe. Er wird allerdings von einer anderen Sprecherin gelesen und seither erfolgt leider ein regelmäßiger Sprecherwechsel. Schade, aber das ändert nichts an der Qualität der Serie. Zum Inhalt:  Tempe, Anfang 40 und ziemlich überarbeitet und genervt von zu viel Meetings, ist sehr froh, als sie an einen Tatort gerufen wird. Doch, was sie dort sieht lässt selbst der wirklich erfahrenen Pathologin den Atem gefrieren. Der gesamte Tatort erinnert stark an einen Opferaltar. Als wenig später weitere Leichen auftauchen, regiert in Charlotte die pure Angst…
Lesen Sie die vollständige Rezension hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.